WVV Helfendorf Wasserversorgunsverband Helfendorf
Wasser - Leben - Gesundheit !
Kontakt
Sprechzeiten
Wasserversorgungsverband Dorfstraße 3 85653 Aying-Großhelfendorf Tel.: 08095-870452 Fax: 08095-3200006 Wasserwart: 08095-1231
Sowie nach telefonischer Vereinbarung
Montag - Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr
Unser klares, unbehandeltes Wasser ist ein kostbares Lebensmittel. Es ist gleichzeitig wichtiges Hilfsmittel und Rohstoff im Haushalt, in Industrie und Dienstleistung oder in der Landwirtschaft. Jährlich versorgt der Wasserversorgungsverband Helfendorf seine Bürger und Unternehmen mit rund 200.000 Kubikmeter Trinkwasser. Regelmäßige bakteriologische und chemisch-physikalische Untersuchungen garantieren die hohe Güte. Die Reinheit und der frische Geschmack ergeben sich aus der Herkunft. Von einer wasserführenden Bodenschicht in ca. 50 Metern Tiefe, ein in den Alpen entspringender Tiefenstrom, fördern die Tiefbrunnen süd-östlich von Großhelfendorf und östlich von Kleinkarolinenfeld das kostbare Nass in unverändert hoher Qualität über unseren Hochbehälter in die Haushalte. Durch den natürlichen Höhenunterschied von Hochbehälter und Abnehmer ergibt sich ein Druckbereich des Wasserruhedruckes von 2,5 bis 9,5 bar, je nach Höhenlage des Abnehmers. Nähere Auskunft zu technischen Fragen erhalten Sie in unserer Geschäftstelle. Qualität Unser Wasser eignet sich hervorragend als Trinkwasser aber auch zur Zubereitung von Babynahrung. Es ist erfrischender Bestandteil einer gesunden Ernährung mit einem guten Geschmack, bedingt durch eine ausgewogene Zusammensetzung lebenswichtiger Mineralstoffe. Die aktuellen Analyseergebnisse für das gesamte Verbandsgebiet finden Sie unter Aktuelles. Lediglich das Standwasser im Endbereich der Installation (Küchenschwenkhahn etc.) sollte vor der Nutzung einen Moment ablaufen. So erhalten Sie immer frisches Wasser. Wasserhärtegrad Unser Wasser aus dem Voralpenland ist natürlich, rein und frisch. Die Wasserhärte liegt zwischen 14,3 und 18,0 Grad deutscher Härte (dH). Mit dem Durchschnittswert von 16,6 Grad dH (2,96 mmol/l) ist es nach Waschmittelgesetz dem Härtebereich "hart" zuzuordnen. Wir empfehlen Ihnen für normal und schwach verschmutzte Wäsche eine Waschmitteldosierung nach dem Härtebereich "mittel". So schonen Sie die Umwelt und sparen Geld. Lediglich bei stark verschmutzter Wäsche ist eine Dosierung nach Härtebereich "hart" sinnvoll. Das Wasser befindet sich im Kalkkohlensäuregleichgewicht und bildet auf metallischen Rohrwerkstoffen eine korrosionshemmende Schutzschicht aus. Bis zu einer Temperatur von 60 °C tritt keine nennenswerte Kalkausscheidung auf. Eine Wasserbehandlung (Enthärtung mit Ionenaustauscher, Dosierung von Phosphaten oder Silikaten u. a.) ist im Haushaltsbereich daher nicht zwingend notwendig. Verantwortung nur bis zum Wasserzähler Als Wasserversorgungsunternehmen liefern wir das Trinkwasser bis zum Zähler der Haus- oder Wohnungsanschlüsse. Nur bis zu diesem Punkt sind wir für die Qualität des Wassers verantwortlich. Für die Hausinstallationen (Rohrleitungen, Einbauten, Armaturen, Wasserhähne etc.) und deren gesundheitliche und technische Eignung zum Transport von Trinkwasser sind die Haus- und Wohnungseigentümer verantwortlich. Mehr Informationen zum Thema finden Sie in folgender Broschüre des Umweltbundesamts https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/3058.pdf